Colin Firth

Schauspieler Colin Firth

Colin Firth mit dem ‚Oscar‘

Der Schauspieler Colin Firth heißt mit vollem Namen Colin Andrew Firth und wurde am 10. September 1960 in Grayshott, England geboren. Der größte Erfolg des Briten war die Verleihung des Filmkunstpreises ‚Oscar‚ für seine Hauptrolle in dem Film „The King’s Speech„.

Seine erste Filmrolle spielte Firth 1984 in „Dame mit den Kamelien“ an der Seite von Sir Ben Kingsley und Greta Scacchi. Zu seinen bekannteren Rollen zählen die Auftritte in dem sechsteiligen TV-Epos „Stolz und Vorurteil„, den „Bridget Jones“ Filmen, „Der englische Patient„, „Shakespeare in Love“ oder „Tatsächlich Liebe„. Seine größte Rolle bisher war jedoch die Hauptrolle in „The King’s Speech„, für die er einen Oscar erhielt.

Colin Firth Filme

Colin Firth

Colin Firth ist mit der italienischen Dokumentarfilmerin Livia Giuggiolo verheiratet und lebt abwechselnd in London und Italien. Mit der Italienerin hat Firth zwei eigene Kinder.

Hervorzuheben ist Firth‘ Engagement für die Schutz-Organisation Survival International und das Awa Volk, sowie für die Entwicklungshilfeorganisation Oxfam und deren Kampagne ‚Make Trade Fair„. Zudem ist Colin Firth Anteilsinhaber an der Fair Trade Coffee Shop Kette ‚Progreso‚ in London.

Im Video-Trailer sehen Sie Colin Firth‘ Aufruf zur Rettung der Awa Indianer im brasilianischen Urwald.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 8.9/10 (28 votes cast)
Colin Firth, 8.9 out of 10 based on 28 ratings

11 Gedanken zu „Colin Firth

  1. Das ist unsere Gesellschaft! .. Lässt Menschen töten.. unschuldige Menschen.. Das muss geändert werden! Diese altbewährt Volksgruppe muss unterstützt werden!

  2. the biggest enrichment in live is to giveup old habbits and having the courage to change to new ways which bring light to our fellow men. No profit feels the same. A man without enemies is not much of a man. I wish you good luck and never doubt that god is with you. always be honered to please him.

  3. Kerstin.....Schlimm ist es das man überhaupt solch einen Aufruf starten muss...warum muss "MACHT" immer so "GRAUSAM" sein.... sagte am :

    Diese Aktion macht mich traurig…was ist nur aus den Menschen geworden!?

  4. It is allways shocking to hear about cruelties against People who are very peaceful and do no harm against ohters. for People who murder just to gain Profit there should be a serious punishment.
    but corruption and selfishness are strong powers. they find supporters every were. still there must be some help for the Indians and also for the protection of the rainforrest.

  5. Mich wundert überhaupt nichts mehr. Eigentlich hat sich seit Jahrtausenden nichts geändert, für Geld und um irgendeines Vorteils Willen werde ganzes Völke rigoros ausgelöscht und niedergemetzelt, nur heute läuft das „demokratisch“ ab. Wie die Menschen ticken, hier nur ein paar Beispiele:
    – Gewaltsame Ausschreitungen von Gegnern der Homoehe in Frankreich
    – Radikale Tierschützer, die bereit sind, auch Menschen zu töten
    – Soeben wurde beschlossen, Waffen an die syrische Opposition zu liefern, obwohl klar ist, dass die Regierenden von anderer Seite auch mit Waffen versorgt werden, die Spirale dreht sich weiter
    – Geil ist geil, wer nachdenkt, wird feststellen, dass bei einem Preis von 2 Euro für ein Kleidungsstück etwas nicht stimmen kann, naja, brennt halt wieder eine Fabrik ab, schlimmschlimm, aber ist ja weit weg.
    – Hooligans finden es toll, an Wochenenden andere zusammen zu schlagen..um dann unter der Woche ganz normal ihren Berufen nachzugehen..
    – Die Waffengeilheit in den USA, ein Stück Freiheit, da werden Dutzende niedergemetzelt, unschuldige Kinder, aber die NRA ist so stark, dass der Präsident es nicht schafft, irgendwelche Einschränkungen zu etablieren, und so rennen irgendwelche Psychos, mit Waffen, die bei uns unter das Kriegswaffenkontrollgesetz fallen – mal ehrlich – welcher Privatmann braucht MG´s oder MP´s??
    Ich stelle fest, dass der Untergang der bedrohten Völker nur eine „kleine Baustelle“ im Gefüge ist. Ich befasse mich in unserem Mittelalterverein mit der Vergangenheit und muss diesbezüglich feststellen, dass wir aus der Vergangenheit nichts gelernt haben. Leider sind wir dabei, unser Grab selbst zu graben, aber ich wünsche mir, dass das Morden in Südamerika aufhört, einerseits an den Völker, und andereseits am Regenwald, der als ein wesentlicher Bestandteil unser Überleben sichert..

  6. Leben und Leben lassen!!!Warum funktioniert es nicht?Diese Naturvölker sind etwas so Besonderes,sie zeigen uns Konsummenschen,das es auch anders geht.Es ist mehr als traurig,das solche Aktionen ins Leben gerufen werden müssen,damit dieses Volk weiter in ihrem Regenwals leben „darf“.Es macht mich sehr traurig,das ich nicht mehr tun kann,als diesen Beitrag zu schreiben!

  7. Hallo,
    erst einmal ein großes Lob an Colin Firth und alle Anderen, die sich für die Awa- Indianer einsetzen.
    Was ich persönlich sehr schade finde ist, dass nirgendwo auf der Seite vermerkt ist wie man nun WIRKLICH MITHELFEN kann.
    Natürlich ist es gut wenn sich Colin´s Aufruf über diverse Plattformen verbreitet, aber das alleine wird den Betroffenen im brasilianischen Urwald nicht viel weiterhelfen….

Schreibe einen Kommentar